Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Der Komplexitätsbeitrag als Kriterium für Entscheidungen zur Bereinigung technischer Produkte

  • Die Bereinigung der Produktpalette wird meistens anhand des Umsatzanteils und des Deckungsbeitrags im Zuge der Einführung von Nachfolgeprodukten entschieden. Im vorliegenden Beitrag wird ein Kriterium eingeführt und hergeleitet, das den Beitrag eines Produkts zur Komplexität auf Basis logistikrelevanter Produkteigenschaften quantifiziert. Die Anwendung des Kriteriums wird anhand der Ergebnisse ausDie Bereinigung der Produktpalette wird meistens anhand des Umsatzanteils und des Deckungsbeitrags im Zuge der Einführung von Nachfolgeprodukten entschieden. Im vorliegenden Beitrag wird ein Kriterium eingeführt und hergeleitet, das den Beitrag eines Produkts zur Komplexität auf Basis logistikrelevanter Produkteigenschaften quantifiziert. Die Anwendung des Kriteriums wird anhand der Ergebnisse aus einem Praxisbeispiel aufgezeigt.show moreshow less

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Andreas FriedelGND
Publisher:Carl Hanser Verlag
Place of publication:München
Year of Publication:2020
Language:German
Parent Title (German):ZWF : Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb
Volume:115
Issue:1-2
ISSN:0947-0085 (Print)
ISSN:2511-0896 (Online)
First Page:65
Last Page:66
Document Type:Article (unreviewed)
Institutes:Bibliografie
Acces Right:Zugriffsbeschränkt
Release Date:2021/01/13
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG
DOI:https://doi.org/10.3139/104.112231