Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Werbefilmproduktion in Krisenzeiten am Beispiel der Corona-Pandemie

  • Die Corona-Pandemie hat nicht nur tiefgreifende Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben, auch in der Wirtschaft sind die Folgen zu spüren. Dabei können diese Folgen in den einzelnen Branchen sehr unterschiedlich sein. Wo der E-Commerce eine steigende Nachfrage verzeichnen konnte, ist die Nachfrage im Kultur- und Freizeitsektor nahezu komplett eingebrochen. Aber nicht in allen Branchen sindDie Corona-Pandemie hat nicht nur tiefgreifende Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben, auch in der Wirtschaft sind die Folgen zu spüren. Dabei können diese Folgen in den einzelnen Branchen sehr unterschiedlich sein. Wo der E-Commerce eine steigende Nachfrage verzeichnen konnte, ist die Nachfrage im Kultur- und Freizeitsektor nahezu komplett eingebrochen. Aber nicht in allen Branchen sind die Auswirkungen so eindeutig. Diese Arbeit befasst sich deshalb mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Werbefilmproduktionen in Deutschland. Dabei werden die folgenden beiden Forschungsfragen untersucht: „Welche Gefahren birgt die wirtschaftliche Krise in Folge der Corona-Pandemie für die Werbefilmproduktionsbranche und wie kann diesen entgegengewirkt werden?“ „Welche Chancen ergeben sich aus der aktuellen Wirtschaftskrise und wie können diese für die Zukunft genutzt werden?“ Um diese Fragen zu beantworten, wurden zunächst die Begrifflichkeiten rund um das Thema genau definiert. Aufbauend auf der Literaturrecherche wurde zudem ein Leitfaden für Interviews mit drei Experten aus der Branche erstellt und diese anschließend durchgeführt. Dabei konnten neben einem detaillierteren Einblick in die Branche die Grundlagen für die ebenfalls durchgeführte quantitative Umfrage, die an eine repräsentative Stichprobe aus Unternehmen der Branche gestellt wurde, geschaffen werden. Es zeigt sich, dass die Werbefilmproduktionen nach einem im ersten Lockdown nahezu kompletten Stillstand, durch schnelles Handeln, effektive Anpassungen in den Arbeitsabläufen vornehmen und dadurch zügig die Arbeit wieder aufnehmen konnten. Auch wenn die Unternehmen weiterhin Schwierigkeiten im Bereich der Planung und Produktion hatten und haben, konnten viele der Unternehmen durch die Verlagerung von Prozessen in die digitale Welt neue Geschäftsfelder erschließen und einen steigenden Umsatz verzeichnen. Schnelles Handeln und Innovationsbereitschaft zeigen sich dabei als zentrale Eigenschaften für eine positive Geschäftsentwicklung in der Krise. Weiterführende Forschung kann sich mit dem Themenbereich effizientes Arbeiten im Home-Office beschäftigen. Auch im Bereich der Werbefilmproduktion für Social Media und Unternehmenshomepages und im Speziellen, welche Unternehmen diese in Zukunft vermehrt nachfragen, besteht noch Forschungsbedarf. Wie sich die fehlende praktische Erfahrung auf die Qualität der Lehre auswirkt, ist ebenfalls eine noch offene Fragestellung.show moreshow less
  • The coronavirus pandemic had and still has huge influences on social and economic life of almost each country worldwide. Thereby the consequences can vary both in the individual industries and depending on the country. For example, the demand in the sector e-commerce in Germany has increased in 2020, whilst in culture and leisure industry the demand has collapsed almost entirely. But the effectsThe coronavirus pandemic had and still has huge influences on social and economic life of almost each country worldwide. Thereby the consequences can vary both in the individual industries and depending on the country. For example, the demand in the sector e-commerce in Germany has increased in 2020, whilst in culture and leisure industry the demand has collapsed almost entirely. But the effects are not a clear-cut in all industries. This paper therefore examines the impact of the coronavirus pandemic on advertising film production in Germany. The following two questions will be researched: "What are the dangers of the economic crisis resulting from the coronavirus pandemic for the advertising film production companies and how can these be counteracted?" and "What are the opportunities resulting from the current economic crisis and how can these be exploited for the future?". To answer these questions, the terms and definitions related to the topic were first accurately defined. Subsequently to the literature research, a guideline was prepared for interviews with three experts from the advertising film production industry, which were then conducted. In addition to providing a more detailed insight into the industry, this also served as the basis for the quantitative survey. To conduct the survey, the questionnaire was sent to a representative sample of companies in the sector in Germany. During the first Lockdown advertising film productions were not able to work at all. However, the sector was able to make rapid and effective adjustments to their workflows by acting quickly and were thus able to resume work quickly as well. Even though the companies continued to have difficulties in areas of planning and production, many of them were able to open up new business areas and record increasing sales due to the shift of many processes to the digital world. Fast action and a willingness to innovate are key characteristics for positive business development during the crisis. Future research can deal with the topics of home office and efficient working. Furthermore, there is also still a need for research in the area of advertising films for social media and company homepages and, in particular, which companies will increasingly demand these in the future. How the lack of practical experience affects the quality of teaching is also still an open question.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Daniela Schneider
Place of publication:Offenburg
Year of Publication:2021
Page Number:LXVII, 64
Language:German
Tag:COVID-19; Corona-Pandemie; Krisenmanagement; Werbefilmproduktion; Wirtschaftskrise
Advisor:Frank Habann, Christopher Zerres
Publishing Institution:Hochschule Offenburg
Granting Institution:Hochschule Offenburg
Date of final exam:2021/06/01
Document Type:Master's Thesis
Open Access:Frei zugänglich
Institutes:Abschlussarbeiten / Master-Studiengänge / MuK
Release Date:2021/07/01
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG
URN:urn:nbn:de:bsz:ofb1-opus4-48173