Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 4 of 4
Back to Result List

Quantitative Kriterien der Fließlinieneignung für Entscheidungen zur Montageorganisation

  • Die Vorteile des Einzelstückflusses haben zu einer Verschiebung der Grenzen zwischen den Montageorganisationen in Richtung des Fließprinzips geführt. Im vorliegenden Artikel werden quantitative Kriterien zur Fließlinieneignung als Entscheidungshilfe aus montageorganisatorischer Sicht vorgestellt. Neben der Eignung anhand der Überlappung von Endmontagevorgängen werden die schwankungsbedingte undDie Vorteile des Einzelstückflusses haben zu einer Verschiebung der Grenzen zwischen den Montageorganisationen in Richtung des Fließprinzips geführt. Im vorliegenden Artikel werden quantitative Kriterien zur Fließlinieneignung als Entscheidungshilfe aus montageorganisatorischer Sicht vorgestellt. Neben der Eignung anhand der Überlappung von Endmontagevorgängen werden die schwankungsbedingte und verteilungsbedingte Fließlinieneignung vorgestellt. Ihre Anwendung wird anhand eines Algorithmus und anhand der Ergebnisse aus einem Praxisbeispiel gezeigt.show moreshow less

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Andreas FriedelGND
Year of Publication:2017
Date of first Publication:2017/02/01
Language:German
DDC classes:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften
Parent Title (German):Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb : ZWF
Volume:112
Issue:1-2
ISSN:0947-0085
First Page:46
Last Page:50
Document Type:Article (unreviewed)
Open Access:Frei zugänglich
Institutes:Bibliografie
Release Date:2018/01/03
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG
URN:urn:nbn:de:bsz:ofb1-opus4-24511
URL:https://www.degruyter.com/document/doi/10.3139/104.111653/html