Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 71 of 324
Back to Result List

Ist das Bruttoinlandsprodukt als Wohlstandsindikator noch zeitgemäß? – Eine kritische Analyse alternativer Ansätze

Does the gross domestic product still have relevance as an indicator for wealth? – A critical analysis of alternative approaches

  • Diese Bachelorarbeit führt in den Themenkomplex Wohlstand und dessen Messung ein. Es wird gezeigt, wer oder was heutzutage als „wohlhabend“ bezeichnet werden kann. Es wird der Frage nachgegangen, ob das Bruttoinlandsprodukt das geeignete Messinstrument für Wohlstand ist. Dazu wird sich zuerst den unterschiedlichen Dimensionen angenähert, die Wohlstand heutzutage auszeichnen. Es folgt eineDiese Bachelorarbeit führt in den Themenkomplex Wohlstand und dessen Messung ein. Es wird gezeigt, wer oder was heutzutage als „wohlhabend“ bezeichnet werden kann. Es wird der Frage nachgegangen, ob das Bruttoinlandsprodukt das geeignete Messinstrument für Wohlstand ist. Dazu wird sich zuerst den unterschiedlichen Dimensionen angenähert, die Wohlstand heutzutage auszeichnen. Es folgt eine Überleitung zu Grundprinzipen der Messung des Wohlstands. Anschließend wird im Hauptteil der Arbeit das Bruttoinlandsprodukt und dessen Nachteile behandelt. Das nächste Kapitel stellt alternativen Wohlstandsindikatoren vor, die auf ihre Vor- und Nachteile untersucht werden. Es wird dabei auch Bezug auf Ergebnisse der bekannten „Stiglitz-Sen-Fitoussi Kommission“ und der „Beyond GDP“ Konferenz der Europäischen Kommission genommen. Im Fazit wird eine Antwort auf den Titel der Bachelorarbeit gegeben und eine Empfehlung bzgl. eines alternativen Indikators abgegeben.show moreshow less
  • This bachelor thesis is about wealth and how to measure it. The thesis shows what or who can be called “wealthy” today. There will be answers whether the gross domestic product is the proper tool for measuring wealth. For being able to do that, the different dimensions of wealth are explained. This is followed by basic principles which introduce the measurement of wealth. The main part is aboutThis bachelor thesis is about wealth and how to measure it. The thesis shows what or who can be called “wealthy” today. There will be answers whether the gross domestic product is the proper tool for measuring wealth. For being able to do that, the different dimensions of wealth are explained. This is followed by basic principles which introduce the measurement of wealth. The main part is about GDP and its disadvantages. The next chapter reviews of alternative indicators of wealth. This thesis also refers to results of the “Stiglitz-Report” and “Beyond GDP Commission” of the European Union. Taking everything into consideration the answer of the bachelor thesis’ title will be renounced. In addition the name of the most preferable alternative indicator and suggestions how to improve it will be given.show moreshow less

Download full text files

  • Dokument_1.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Markus Schwarz
Date of Publication (online):2011/10/25
Pagenumber:112
Language:German
GND Keyword:Bruttoinlandsprodukt; Indikator; Kultureller Indikator; Sozialer Indikator; Wirtschaftsindikator; Wohlfahrtsmessung; Wohlstand
DDC classes:300 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft
Advisor:Thomas Baumgärtler, Hans-Jörg Weiß
Publishing Institution:Hochschule Offenburg
Document Type:Bachelor Thesis
Institutes:Abschlussarbeiten / Bachelor-Studiengänge / MW+
Open Access:Zugriffsbeschränkt
SWB-ID:1651050414
Release Date:2011/10/25
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag für Publikationen mit Print on Demand
URN:urn:nbn:de:bsz:ofb1-opus-913