• search hit 6 of 8
Back to Result List

Vorrichtung zur Analyse von Urin (DE102014115914A1)

  • Vorrichtung (2) zur Analyse von Urin, umfassend: – eine Zuführ- und Abführeinrichtung (7), welche zur Zuführung einer bestimmten Urinmenge in eine wenigstens einen Analysebereich (8) aufweisende Analysekammer (9) eines Urinteststreifens (10) und zur Abführung einer bestimmten Urinmenge aus einer wenigstens einen Analysebereich (8) aufweisenden Analysekammer (9) eines Urinteststreifens (10)Vorrichtung (2) zur Analyse von Urin, umfassend: – eine Zuführ- und Abführeinrichtung (7), welche zur Zuführung einer bestimmten Urinmenge in eine wenigstens einen Analysebereich (8) aufweisende Analysekammer (9) eines Urinteststreifens (10) und zur Abführung einer bestimmten Urinmenge aus einer wenigstens einen Analysebereich (8) aufweisenden Analysekammer (9) eines Urinteststreifens (10) eingerichtet ist, wobei die Zuführ- und Abführeinrichtung (7) wenigstens ein bewegbar gelagertes Zuführ- und/oder Abführelement (28, 29) zum Zuführen einer bestimmten Urinmenge in einen Zuführbereich (33) der Analysekammer (9) des Urinteststreifens (10) und/oder zum Abführen einer bestimmten Urinmenge aus einem Abführbereich (34) der Analysekammer (9) des Urinteststreifens (10) aufweist, und – eine Erfassungseinrichtung (11), welche zur Erfassung einer zumindest abschnittsweisen Änderung wenigstens eines optisch erfassbaren Parameters, welcher sich in Abhängigkeit der Zusammensetzung einer diesen kontaktierenden Urinmenge optisch erfassbar verändert, des oder eines entsprechenden Analysebereichs (8) des oder eines entsprechenden Urinteststreifens (10) sowie zur Erzeugung einer Erfassungsinformation, welche wenigstens einen optisch erfassten Parameter des oder eines entsprechenden Analysebereichs (8) oder eine Änderung eines solchen beschreibt, eingerichtet ist.show moreshow less

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Dirk Jansen, Bernd Spangenberg, Bernd Kaiser
Contributing Corporation:Duravit AG
Year of Publication:2016
Date of first Publication:2016/05/04
Pagenumber:27
Language:German
GND Keyword:Analyse; Feuchtigkeit; Teststreifen
Document Type:Patent
Institutes:Hochschule Offenburg / Bibliografie
Release Date:2017/09/19
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG
Note:
Das Patent wurde ursprünglich im Oktober 2014 unter dem Titel "Anordnung zur dichten Kapselung und automatischen optischen Auswertung von chemisch reaktiven Teststreifen in feuchter Umgebung" angemeldet (Nummer: DE 10 30 1520 1100). Dieser Antrag wurde gelöscht; Duravit hält nun das Patent und hat den Titel entsprechend geändert.

Anmeldenummer: 102014115914
Europäisches Patent: EP000003213069B1
WO Patent: WO002016066372A1
URL:https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?action=bibdat&docid=DE102014115914A1
Number:DE102014115914A1
Country of Patent Application:Deutschland
PatentApplication:31.10.2014
Date of Patent Granted:04.05.2016